Kurzgardinen

Eine sympathische, unaufdringliche Gardinenlösung, die ohne viel Aufwand Gemütlichkeit und Blickschutz bietet. Glatt oder in Falten hängend; mit Stickereien, Spitze, oder mit hübschen kleinen Motiven bedruckt, nehmen die kleinen freundlichen Vorhänge oft nur das obere Drittel oder die untere Hälfte der Scheibe in Anspruch und lassen so einen Teil der Sicht nach draußen frei.

 

Wofür eignen sich die Kurzgardinen?

 

Befestigt werden sie direkt vor der Scheibe im Rahmen des Fensterflügels. So nehmen die Kurzgardinen keinen Raum für sich in Anspruch und sind beim Öffnen der Fenster nicht im Weg. Daher werden sie gerne bei Fenstern im Bad, in der Küche oder vor einem Esstisch verwendet, zumal die Scheibengardinen auch bei gekipptem Fenster noch für Blickschutz sorgen. Traditionell zieren sie allem für kleinere Fenster, insbesondere mit Sprossen oder Rundbogen. Aber auch bei größeren Fensterfronten können sie sehr stilvoll Licht und Sicht gliedern, zum Beispiel als Ergänzung zu blickdichten Stores oder Schiebegardinen.

Tradition und Stil Nicht zu vergessen ihr effektvoller Einsatz bei Vitrine, Buffet und den verschiedensten anderen Variationen von Regalen oder Schränken mit Glastüren. Sie lassen den Inhalt mehr erahnen als erkennen und erhöhen damit den Reiz des Möbels. Du wirst die Kurzgardinen bei Einrichtungen im Country- oder Landhausstil finden, aber auch in mediterranen und nordischen Interieurs. Natürlich passen sie auch zu allen anderen Stilrichtungen mit rustikalen oder traditionellen Elementen, also beispielsweise dem ShabbyChic oder dem Vintage.

 

Was sind Panneaux?

 

Das sind die Kurzgardinen, auch Scheibengardine genannt. Als typischer Blickschutz aus den Pariser Bistrots und Cafés bekannt, heißen sie auch Bistrogardine, Caféhausgardine oder eben gleich französisch: der Panneau, in der Mehrzahl die Panneaux. Sind sie nur oben mit einer Stange befestigt, nennt man sie auch Scheibenhänger, die oben und unten angebrachten dagegen sind die Spanngardinen.

 

Welche Arten von Kurzgardinen gibt es?

 

Bei uns hier im Shop meine-stoffe.de findest du ein breites Angebot an Scheibengardinen. Von den kleinsten mit nur 10cm Höhe bis zu ganzen 90cm für höhere Fenster oder Balkontüren. Die meisten haben bereits Löcher für die Gardinenstangen, andere sind mit spitzenähnlichen Schlaufen vorgefertigt. Zarter transparenter Voile oder edler blickdichter Batist stehen hier beispielsweise zur Auswahl, mit gestickten Motiven, an der Unterkante verziert mit Zacken, Vierecken oder Bögen. Die Farben changieren meist im Bereich Weiß bis Creme - aber auch zarte Pastelltöne machen sich ausgesprochen gut. Bei der enormen Auswahl wirst du auch für dein Zuhause etwas Bezauberndes finden.

 

Tipps zum Selbermachen und Anbringen von Bistrogardinen

Alles in allem sind die kleinen Scheibengardinen wohl die Lösung, die am schnellsten selbst zu machen ist, und die einfachste zum Gardinen abnehmen und waschen. Auch deshalb sind sie so beliebt, nicht nur im Café und Bistro.

 

Nach oben