Wendestoffe

Wendestoffe, auch bekannt als Doubleface-Stoffe sind beidseitig verwendbar. Die hochwertigen Jacquards sind entsprechend aufwendig gewebt, um den zweiseitigen Effekt zu erhalten. Eine weitere Variante der Wendestoffe sind mehrlagige Stoffe, in der Verwendung haben alle Wendestoffe den gleichen Vorteil:Du hast immer einen perfekten Kombistoff für dein Nähprojekt zur Hand! Ein edler Kuvertsaum für deine Tischwäsche, ein dekorativer Absatz aus der Rückseite am Vorhangschal, abgesetzte Patches, aufgehnähte Taschen am Oberteil oder vielleicht ein Patchworkmuster für den Bettüberwurf - die Möglichkeiten sind vielfältig, lass deiner Kreativität freien Lauf!

Wendestoffe, auch DoubleFace-Stoffe genannt, sind beidseitig verwendbar. So bekommst du quasi zwei Stoffe in einem und hast immer den passenden Kombistoff zur Hand!

Lesenswertes zum Thema Wendestoffe:

Jeder Stoff hat zwei Seiten. Und die sind bei vielen nicht gleich. Die „schöne“ Seite nennt man die rechte, die Rückseite, die linke, kommt nach innen, wird eingeschlagen, oder sogar unter einem Futter ganz versteckt.

Bei Stoffen wie Cord, Samt oder Teddy besteht die Rückseite einfach aus dem Trägergewebe, bei anderen wie Sweat, French Terry, Fleece und Softshell ist sie extra flauschig und weich, damit sie sich auf der Haut gut anfühlt und warm gibt.

 

Die Wendestoffe haben auch zwei unterschiedliche, aber die sind beide schön. Also auch beide rechts, gewissermaßen.

Das besonders Schöne an den Wendestoffen ist also, dass man gar nicht weiss, welche Seite sichtbar sein soll, oder eben beide. Und dann erst die vielen tollen Wendestoffe von meine-stoffe.de! Da möchte man am liebsten gleich zwei Teile daraus schneidern, eins für jede Seite.

 

Eine super Lösung für die Vielseitigkeit des Stoffs ist beispielsweise die Wendeweste. Die kann ich heute mit der hellen Seite nach außen tragen und morgen umgekehrt. Oder morgens fröhlich bunt und abends in neutralem Beige mit Steppmuster.

Solche Wendewerke sind allerdings etwas anspruchsvoll zu Nähen. Aufgesetzte Taschen werden zu eingeschnittenen, Innentaschen zu Außentaschen. Für die zugeknöpfte Variante brauche ich zum Beispiel eine Knopfleiste mit Knöpfen vorne und hinten, soll heissen, innen und außen. Oder einen beidseitig bedienbaren Reißverschluss.

Ein umgeklappter Kragen, Klappen an den Taschen und Saum können ja schon andeuten, wie die Innenseite aussieht.

Wesentlich einfacher sind da natürlich ein Poncho oder eine Stola. Oder zum Beispiel tolle Accessoires wie beidseitig hübsche Taschen und Kappen, Schals und Gürtel…

Ein ganz besonderes Stöffchen ist hier der Jacquard. Durch das spezielle Webverfahren lassen sich blickdichte Stoffe mit detaillierten Mustern herstellen, die auf der anderen Seite im Negativ erscheinen. Also beispielsweise Vögel in Weiß auf blauem Grund oder Punkte Schwarz auf Grau, die dann „hinten“ genau umgekehrt sind. Das eröffnet natürlich faszinierende kreative Möglichkeiten!

Wofür eigenen sich Wendestoffe?

Zum Beispiel für Vorhänge. Von innen hell mit dunklem Muster erscheinen sie von außen dunkel mit hellen Linien. Der edle Jacquard mit seinen durchgewobenen Mustern eignet sich zudem noch hervorragend als Möbelstoff. Da lassen sich zum Beispiel die Sitzflächen des Sofas abwechselnd in Positiv -Negativ beziehen, oder die Kissen in der Komplementärfarbe.

Tischdecke und Stuhlkissen können sich so ergänzen, oder Wandbehang und Überwurf.

Selbstverständlich kannst du dir den doppelt tollen Wendestoff aus dem schoener-leben-shop auch selber als ab – wechslungs – reicher Bekleidungsstoff überwerfen oder umhängen.

Ein Blazer und eine Marlene-Hose beispielsweise in komplementärem grauem Struktur-Jacquard mit silbrigem Lurex. Der sorgt für einen glanzvollen Auftritt. Oder einen langen Wickelrock im retrospektiven Mandala- Dekor zum passenden Hoodie? Du kannst dich in einen bunten Sternenregen hüllen, in ein weiches Chenille abstrakter Zackenmuster, breiter Streifen oder geometrisch schlanker und klarer Gitterlinien.

Interessante Effekte bringen auch Spiralen aus unregelmäßigen weißen Quadern wie ein antikes Bodenmosaik, Herzen, Punkte oder beispielsweise ein orientalisch angehauchter Jacquard mit zierlich umrankten Vogelvolieren.

 

Richtig Pop – artig wird es mit einem Double-Face Jersey. Da könnten an einem schwarz – weiß gestreiften Kleid die weit aufgeschlagenen Kragen, Knopfleiste und Saum die hellen Punkte der zweiten Seite zeigen. Denn wir bieten dir noch viele weitere Qualitäten und Designs als Wendestoffe:

Hier kannst du warme Strickstoffe finden mit einseitigem Quilt – Look in Grau und goldenen Streifen  andererseits. Oder tolle Fleece und Sweatstoffe in zweifarbig oder mit verschiedenen Mustern.

Noch vielseitiger sind die tollen Steppstoffe. Bei denen werden zwei unterschiedliche Stofflagen, meist mit einer dünnen Wattefüllung, zusammen gesteppt. Das ergibt schon mal sehr hübsche dekorative Steppnähte in Karo- Rauten- oder Vieleckmustern. Und wir können natürlich beliebige Stofflagen kombinieren, nicht nur in Farbe und Muster, sondern auch in Material und Struktur.

Da findest du bei meine-stoffe.de die tollsten Wendestoffe für allerlei Selbstgenähtes; von den Deckchen und Käppchen fürs Baby bis zu Morgenmantel und Pantoffel für die Oma, Grillhandschuh und Anglerweste für den aktiven Mann, den fetzigen stabilen Stadtrucksack und die flotte warme Patchwork – Jacke für zwischendurch.

Natürlich alle mit zwei schönen Seiten, denn eine „Rück“-seite, die sich verstecken müsste, gibt es ja hier nicht.